Kunst im Whiskyladen

Nachdem Photoartist Charles Schrader seine Bilder ausstellte, präsentierten Bergit Maurer, Christine Ammon, Doris Ott, Monika Klein u. Ulrike Eseman, die gemeinsam das Atelier „Profil 5“ in Seligenstadt bilden, Ihre Kunstwerke.

Derzeit präsentiert die Künstlerin „RoDoc“ aus Obertshausen ihre Werke. Kunst hat sie schon immmer fasziniert und inspiriert. Dennoch hatte sie es nie gewagt, es selbst auszuprobieren, da sie glaubte, Kunst müsse man studieren und erlernen. Vor ca. 1 1/2 Jahren hat RoDoc es dann doch ausprobiert und ein Bild gemalt. Freunde haben ihr Talent anerkann und sie ermutigt weiterzumachen. Das tat sie, und in dieser Zeit hat sich einiges entwickelt und getan. Das Malen, ja das sogenannte Schaffen von Werken, ist zur Leidenschaft geworden. Wir freuen uns diese mit euch teilen zu können!

Schauen Sie mal im Laden vorbei! Die Bilden passen perfekt ins Ambiente und können auch gerne erworben werden.

Folgende Events stehen aktuell an:

19.10.2019 Klaus Lauterbach – Live Konzert

Klaus Lauterbach, die amerikanischen Bandkollegen nannten ihn oft Klauster, sammelte erste Banderfahrungen mit 16. Die musikalischen Einflüsse waren vielseiteig und kamen damals hauptsächlich von Creedence Clearwater Revival, Eric Clapton und Neil Young. Aber auch von zahlreichen anderen wie Rory Gallagher, Ten Years After, Deep Purple, Pink Floyd um nur wenige zu nennen. Im Laufe der Jahre ging die Richtung zu Crosby, Stills, Nash & Young den Eagles, Poco, America und gegen Ende der 80er zur American Country Music wo er in zahlreichen Bands mit vorwiegend amerikanischen Musikern spielte. In dieser Zeit arbeitete er auch mit namhaften Künstlern wie Moore & Moore, Tommy Overstreet und Johnny Rodriguez.
Nach der Jahrtausendwende besann er sich auf seine „Roots“ und legte seinen Schwerpunkt auf die Musik von Neil Young. Nach mehreren Bandprojekten entschloss er sich auch Solo aufzutreten und deckt eine breite musikalische Palette ab, die sehr stark seinen Einflüssen entspricht. Mal leise und mal laut.  Ein Heusenstämmer zu Gast in Heusenstamm bei Toms Whisky & Spirits im Centrum Alte Linde!

Beginn: 19:30 Uhr  (Einlass 19:00 Uhr)

Der Eintritt ist frei
Klaus Lauterbach
Klaus Lauterbach

16.11.2019 Blues Duo – Steven & Olaf

Olaf Stellberger (Gesang, Bluesharp) und Steven Palmer (Gesang, Gitarre) spielen mitreißenden, rhythmischen Rock, Blues und Soul modern und voller Energie. Die versierten Musiker interpretieren Cover berühmter und weniger bekannter Songs und eigene Lieder.

Olaf Stellberger hat eine fundierte klassische Musikausbildung als Cellist und Chorsänger. Vor einigen Jahren hat er seine Begeisterung für Rock und Blues mit seinen Möglichkeiten zu Improvisation für sich entdeckt und widmet sich seither leidenschaftlich der Bluesharp.

Steven Palmer stammt aus Coventry und hat am BIMM und am ICMP studiert. Steven liebt es Rock, Pop und Blues zu singen und auf der Gitarre zu spielen.

Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

Der Eintritt ist frei

12.12.2019 Michelle Nadia – Live Konzert

Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

Der Eintritt ist frei

www.michellenadia.com

Michelle Nadia
Michelle Nadia

Eventhistorie

Der Nidderauer Vollblutmusiker Tim Ahmed hat bereits drei Alben veröffentlicht: „Aus dem Nichts“ (2008), „Allein unter vielen“ (2016) und „Mein Leben“ (2017). Seine Musik ist direkt, kommt mitten aus dem Herzen und dem Leben und da, wo gerade keine sanften Balladentöne erklingen, da soll sie auch mal wachrütteln.  Mal eher HipHop, mal eher Hardrock mit einen ordentlich Schuss Soul. Tim verfügt über eine unvergleichliche Live-Präsenz, die seine Konzerte zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.
Tim war bereits im Mai 2018 zu Gast und hat uns einen fantastischen Abend beschert! Die Akustikversionen seiner Songs spielt diesmal die komplette Band, da dies der vorletzte Auftritt der Gruppe ist. Einen Vorgeschmack auf den sicherlich sehr geilen Abend findet man hier und hier!

Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr),

Der Eintritt war frei

Tim Ahmed

Finest Irish Folk!

Frankfurts dienstälteste Irish-Folk-Band ist auch nach fast 25 Jahren immer noch durstig. Personell verjüngt und mit dem Happy Sound ihrer Akkordeonistin La Barnaclette und dem virtuosen Geigenspiel, der feierwütigen Amerikanerin Erika Torchia bereichert, schlagen die Barnacles nun ein neues Kapitel auf. Geblieben ist die Musik. Handgemachter Folk auf echten Instrumenten. Rasante Instrumentalstücke und ehrliche Lieder aus Irland, Schottland und Amerika. Musik, die nach Alkohol verlangt, ausgereift wie ein 25-jähriger Single Malt. Melodien, die Menschen aller Altersklassen zusammenbringen. Und am Ende des Abends bleibt aufgrund der edlen Destillate kein Kopfweh, sondern die Erkenntnis, dass es ein guter Abend war! Und diese, seien Sie ehrlich, sind rar gesät.

Weitere Infos unter: https://www.facebook.com/The-Blue-Blistering-Barnacles-135709843106630/

Beginn 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)

Der Eintritt war frei

Blue Blistering Barnacles

Die RED LOUNGE LOVERS spielen Jazz, Pop & Blues. Ihre originellen Eigenkompositionen klingen erfrischend anders. Bereits Ende 2009 spielte der damalige Frankfurter Rundfunksender „MAIN FM“ ihren Song „RIGHT TIME RIGHT PERSON“. Im darauf folgenden Jahr spielten sie im legendären JAZZGARTEN auf dem Museumsuferfest in Frankfurt am Main.

2011 gehörten sie zu den Gewinnern des Frankfurter-Song-Wettbewerbs und wurden noch im gleichen Jahr auf dem Sampler „MAIN EID – SONGS FÜR FRANKFURT AM MAIN“ veröffentlicht. In 2011 erschien auch ihr Debüt-Album unter dem Titel „RED LOUNGE LOVERS“.
Unter dem Titel „FRANKFURT CITY“ erschien 2014 ihr zweites Album. Das Album wurde in der Stadt Post-Offenbach („Menschen sind die wildesten Tiere“) und „Frankfurter Neue Presse“ („Frankfurt musikalisch eingefangen“) sehr gelobt.

Ein neues Album ist in Planung. Live sind sie bereits mit den neuen Songs unterwegs…

Erik Holschuh   I   vocals, guitar, keyboards
Jens Knauf   I   saxophone & harp
Bodo Rötgers   I   bass
Cede Weber  I   drums, vocals

Video The Lonely Guys

Weitere Infos unter www.redloungelovers.de

Status: Event abgelaufen

Colbinger – Singer & Songwriter, Stimme und Gitarrist. Sein Musikstil beheimatet Elemente aus Folk, Rock, Country und Funk. Er ist ein Songpoet, der die Höhen und Tiefen, das Licht und die Schatten in wundervolle und klare Worte zu kleiden vermag. Seine Songs nennt er Erinnerer und Gefährten, um sich das Leben zu erschließen und ästhetische Weltenzugänge zu schaffen. Musik, so Colbinger, begeistert, motiviert und inspiriert. Er schreibt Songs und Gedichte in Deutsch und Englisch, die seine Hörer und Leser tief berühren, und auf der Bühne beseelt gebettet durch die funky Akustikgitarre trägt seine einzigartige Stimme die Worte mal sehnsüchtig, mal liebevoll, oder auch expressiv nachdenklich direkt in das Herz seiner Zuhörer. Mit seiner natürlichen Art, mit poetischen Texten, musikalischer Freude und mit seinem Gespür für die Energie des Augenblicks begeistert er sein Publikum. So auch Colbinger´s Leitsatz: „Machen wir uns auf und bleiben wir dran.“

Colbinger ist in 2019 weiter auf „Machen wir uns auf und bleiben wir dran“ – Tour. Diese startete in 2018 und umfasst ca.200 Konzerte in Deutschland, Österreich und auch in der Schweiz. In den letzten Jahren stand er mit Tito & Tarantula, Eb Davis, Sophie Hunger, der Bassistin von Joe Cocker, Oneida James Rebeccu und Jesper Munk auf einer Bühne.

Weitere Infos unter www.colbinger.com

Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr), Der Eintritt war frei

Colbinger

Groovefactor sind drei Jungs aus und um Heusenstamm, die seit vier Jahren eigene Stücke als auch Coversongs mit ihrem ganz eigenen Stil spielen. Gefühlvoller Rock und rhythmischer Pop gehören genauso zu Ihrem Repertoire wie mitreißende Powerballaden. Ihre Vorliebe für den richtigen Groove ist dabei garniert mit Swing und Funkrhythmen.

Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr), Der Eintritt war frei

Groovefactor - Die Band

Andreas Fauerbach (Faui) und Michael Kiesling (Michel) bilden das Duo PlatzDA!

Faui wurde 1967 in Frankfurt geboren. Musikalische Sozialisation ab 1979 mittels verzerrter Gitarren. Er spielt(e) in mehreren Bands, den Tapsi Turtles und Die Shenks (zuletzt im Juli beim Steinbruchfestival in Mühlheim)

Michel wurde 1967 in Offenbach geboren. Ende der Schulzeit liegen Hesse, Kerouac und Bukowski in seiner Schultasche. Auf einer mehrmonatigen Reise entdeckt er das Schreiben und veröffentlichte bisher zwei Romane sowie diverse Reisegeschichten.

An diesem Abend wird der Roman „DURST und LIEBE“ als „Lesepop“ dargeboten, d.h. Faui und Michel lesen aus dem Roman, schauspielern, nehmen immer wieder die Gitarre in die Hand um kurze Lieder vorzutragen, die inhaltlich zum Gelesenen passen. Dazu zeigt das Duo Bilder, die das Ganze visuell unterstützen.

DURST und LIEBE – der Roman
Die Welt kann so einfach sein. Für Phil jedenfalls. Er möchte in Bangkok seine große Liebe Rosi wiedertreffen, um mit ihr ein paar Monate durch Südostasien zu reisen. Aber statt Rosi taucht dort erstmal ihr Exfreund auf. Zufall? Wahrscheinlich nicht! Aber Rosi kommt doch noch, und alles ist gut – Nein, ist es nicht, denn Phil baut Mist und steht nach wenigen Wochen plötzlich wieder alleine da. Er fliegt zurück und haust wieder bei seinen Arbeitskollegen Janosch und Waldek, die sich mit Hochprozentigem über gescheiterte Beziehungen trösten. Und Rosi…?

DURST und LIEBE ist die Fortsetzung von BAUSTELLEN, dem ersten Teil.

Faui & Michel

JOHNNY TORPEDO – ROCKIN‘ SHANTY SHOW

JOHNNY TORPEDO hat alle Meere dieser Welt bereist und kennt jede gottverdammte Hafenkaschemme. Mit Akkordeon, einer gehörigen Portion Rock’n’Roll und Rum bringt er nicht nur auf hoher See die Holzbeine zum Glühen!

Begleitet von seinen Kompagnons, MR „SKIP“ JACK TUNA und STIGGY HOO-LA, kehrt JOHNNY nach langer Festland-Abstinenz nun endlich in den Hafen zurück.
Was auch immer dieser Kerl uns in seinem Seesack mitgebracht hat… Eines ist sicher: Würzt euren Rum mit etwas Schießpulver, zündet das Ganze an, und ihr seid auf dem richtigen Kurs!

Willkommen an Bord, Bastarde!

Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Status: Event abgelaufen

Johnny Torpedo

Der Bad Homburger Thrillerautor Uwe K. Alexi liest am 22. November ab 20:00 Uhr in meinem Ladenlokal. Seine Thriller spielen hauptsächlich im Rhein-Main Gebiet und treffen auf eine begeisterte Leserschaft. Der Autor versteht es, die Zuhörer bei seinen Lesungen tief in seine Geschichten zu ziehen und mitzureißen. Alexi wird aus seinem jüngst erschienen Thriller „Wahn & Sinn“ lesen:

Dreizehn Mal hat in Berlin ein Serienmörder zugeschlagen. Die Bestie präsentiert ihre scheinbar zufällig ausgewählten Opfer geradezu provozierend auf belebten Plätzen. Solch eine Serie hat es noch nie gegeben. Niemand kann sicher sein, nicht der Nächste zu sein. Die Umsätze in der Gastronomie gehen drastisch zurück, man bleibt lieber in den vermeintlich sicheren eigenen Wänden.
Eines Morgens wird eine Leiche auf dem Bad Homburger Golfplatz gefunden, nackt öffentlich zur Schau gestellt, Hände und Füße mit Holzpflöcken durchbohrt. Hat der Berliner Psychopath sein Revier gewechselt oder gibt es einen verwirrten Trittbrettfahrer? Bei der Suche nach Antworten wird Armin Anders selbst zum Ziel eines perfiden Verbrechers, der seinesgleichen sucht!“

Beginn: 20:00 Uhr

Der Eintritt ist frei

Uwe K. Alexi

Martin Beyer ist ein waschechter Heusestämmer, zumindest hat er bis zum Studium seine Kindheit und Jugend hier verbracht. Fußball beim TSV (damals noch an der Alten Linde), Abitur, Zivildienst und natürlich erste literarische Gehversuche, die 1995 mit einer ersten Buchveröffentlichung belohnt wurden. Noch zu Schulzeiten erschien: „Fragezeichen“, die Geschichte eines verträumten Außenseiters.

Danach Studium und Promotion in Bamberg und weitere, zum Teil preisgekrönte Buchveröffentlichungen: Romane, Erzählbände und Kinderbücher. Es ist nach einer Schullesung am Adolf-Reichwein-Gymnasium seit vielen Jahren die erste Lesung in der alten Heimat.

Das Buch „Mörderballaden“:
Martin Beyer liest Geschichten aus dem Erzählband „Mörderballaden“. Wie einst Nick Cave in seinen „Murder Ballads“ besingt Martin Beyer his­torische, fiktive und mythische Mordtaten: von der Hinrichtung des chilenischen Sängers Víctor Jara bis hin zu einer orpheushaft misslungenen Geiselübergabe. Dabei nimmt er mal die Perspektive des kaltblütigen Täters ein, mal die des verzweifelten Opfers oder auch die der trauernden Hinterbliebenen. Der Leser hat die Wahl, auf welche Seite er sich stellt: auf die des Opfers oder auf die des Mörders – oder ob er Zuschauer bleibt.

„Wenn es ein Regal für ‚aufregende Literatur‘ gäbe: Da wäre Martin Beyers Platz!“, urteilte der Fränkische Tag dazu.

Eintritt frei

Martin Beyer

Andreas Fauerbach (Faui) und Michael Kiesling (Michel) bilden das Duo PlatzDA!

Faui wurde 1967 in Frankfurt geboren. Musikalische Sozialisation ab 1979 mittels verzerrter Gitarren. Er spielt(e) in mehreren Bands, den Tapsi Turtles und Die Shenks (zuletzt im Juli beim Steinbruchfestival in Mühlheim)

Michel wurde 1967 in Offenbach geboren. Ende der Schulzeit liegen Hesse, Kerouac und Bukowski in seiner Schultasche. Auf einer mehrmonatigen Reise entdeckt er das Schreiben und veröffentlichte bisher zwei Romane sowie diverse Reisegeschichten.

An diesem Abend wird der Roman BAUSTELLEN als „Lesepop“ dargeboten, d.h. Faui und Michel lesen aus dem Roman, schauspielern, nehmen immer wieder die Gitarre in die Hand um kurze Lieder vorzutragen, die inhaltlich zum Gelesenen passen. Dazu zeigt das Duo Bilder, die das Ganze visuell unterstützen.

BAUSTELLEN – der Roman
Phil ist dreißig und bastelt an einem neuen Leben. Den Bürojob schmeißt er hin, um in einem Jahr endlich das zu machen, was er schon immer wollte: in der Entwicklungshilfe arbeiten. Bevor er sich bewirbt, drückt er noch einmal für ein Jahr die Schulbank. Er schreibt sich an der Uni in Politologie und einen Sprachkurs Indonesisch ein. Weil er außerdem ein praktischer Entwicklungshelfer werden möchte, heuert er auf einer Baustelle an, wo ihn sein durstiger Vorarbeiter Janosch in die Welt der Bauarbeiter einweiht. Dann ist da noch seine Freundin Sarah, die ihn so schnell wie möglich heiraten möchte. Und weil das alles noch nicht genug ist, kommt ihm noch Studentenkollegin Rosi dazwischen. Wenn das mal nicht zu viele Baustellen sind …

Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

Der Eintritt war frei

Faui & Michel

„Born in Dublin in 1997, Colm Skwirbat is carrying on the tradition of the old blues masters of the Mississippi Delta by playing the blues on his homemade cigar-box guitars. He puts his own twist on old blues classics, while still capturing the raw feel and authenticity of the ‘20s and ‘30s bottleneck blues on his 1-string and 4-string guitars. These unusual instruments were built by his father out of otherwise mundane materials, such as a cigar-box, a dog bowl and a broomstick.“

Youtube Video

Beginn: 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

Eintritt: frei

Colm Skwirbat

Der Nidderauer Vollblutmusiker Tim Ahmed hat bereits drei Alben veröffentlicht: „Aus dem Nichts“ (2008), „Allein unter vielen“ (2016) und „Mein Leben“ (2017). Seine Musik ist direkt, kommt mitten aus dem Herzen und dem Leben und da, wo gerade keine sanften Balladentöne erklingen, da soll sie auch mal wachrütteln.  Mal eher HipHop, mal eher Hardrock mit einen ordentlich Schuss Soul. Tim verfügt über eine unvergleichliche Live-Präsenz die seine Konzerte zu einem unvergesslichen Erlebniss werden lassen.
Tim erfreut uns an diesem Abend mit Akustikversionen seiner Songs, die sein Bandkollege mit der Gitarre begleiten wird. Einen Vorgeschmack auf den sicherlich sehr geilen Abend findet man hier.

Beginn: 19:30 Uhr (Einlass 19:00 Uhr), Eintritt: frei

Tim Ahmed

Der Schriftsteller und Musiker Jan Costin Wagner spielt Stücke von seinem Album „thief of a moon“.

Progressive Rock meets Songwriting – auf Jan Costin Wagners Album“thief of a moon“ gehen die beiden Stilarten eine melodische Symbiose ein. Ein stilles Konzeptalbum, das sich inhaltlich mit der Selbstbewahrung in hochtechnisierten Zeiten auseinandersetzt und das zugleich vom Weiterleben nach fundamentalen Verlusterfahrungen erzählt.
Bei „Toms Whisky & Spirits“ spielt Wagner Akustikversionen von „thief of a moon“ ausschließlich am Piano.

Beginn: 19:00 Uhr, Eintritt: 7,- Euro

Jan Costin Wagner

Der Bad Homburger Thriller-Autor Uwe K. Alexi liest am 26. Oktober ab 19:30 Uhr in meinem Ladenlokal. Seine Thriller spielen hauptsächlich im Rhein-Main Gebiet und treffen auf eine begeisterte Leserschaft. Der Autor versteht es, die Zuhörer bei seinen Lesungen tief in seine Geschichten zu ziehen und mitzureißen. Alexi wird aus seinem jüngst erschienen Thriller „Blut & Rache“ lesen:

Der als Mörder verurteilte Luka Basler wird nach guter Führung frühzeitig aus der Justizvollzugsanstalt entlassen. Sein Bewährungshelfer vermittelt ihm für einen perfekten Neustart eine kleine Wohnung im noblen Bad Homburg. Er ist von der Läuterung seines Schützlings überzeugt. Außer der Vermieterin dürfte niemand etwas über Lukas Vergangenheit wissen und doch ist sie plötzlich in aller Munde. Als kurze Zeit später im Kurpark ein brutaler Mord verübt wird, eskaliert die ohnehin schon aufgeheizte Stimmung in der sonst so ruhigen und beschaulichen Stadt. Es beginnt eine gnadenlose Jagd.“

Eintritt frei

Uwe K. Alexi